Banner Logo
BACKSTAGE

Home

Programm

Rock Lounge

Hard Rock Nights

Andys Metal Journey

Taktlos Rock

Playlists

Interviews

Charts

Team

Contact

Stream FAQ

Verlosungen

Unterstütze uns

Online Shop

Partner Links


clicken und gucken

english


DONATE


Deine Banner-Werbung bei uns? Kontaktiere uns per
CD REVIEW

TYGERS OF PAN TANG
Ritual
Mighty Music

Hätte man Gitarrist Robb Weir nach dem zweiten Split der Band im Jahre 1987 gesagt, dass nach den 80ern nochmals eine rosige Zeit der Tygers bevor steht, wäre man von ihm wohl lauthals ausgelacht worden. Die TOPT-Historie liest sich in etwa ähnlich wie die von Angel Witch, sprich in der Aufbruchstimmung der NWOBHM hatte man Top-Alben am Start, dessen Niveau aber nicht bis in die Mitte, respektive Zum Ende der 80er getragen werden konnte.

So dauerte es bis 1999, wo man erstmal eine weitere Best-Of Scheibe veröffentlichte. Es folgten weitere Alben, angefangen mit der Comeback-Scheibe «Mystical» (2001), gefolgt von «Noises From The Cathouse» (2004), «Animal Instinct» (2008), «Ambush» (2012) und zuletzt «Tygers Of Pan Tang» (2016). Spätestens ab diesem Moment nahm auch ich Truppe endlich mal so wahr, wie sich das gehörte!

Das hammermässige Konzert in Baden im Frühling 2017 öffnete dann nicht nur mir Augen und Ohren. 2011, 2015 und 2018 sah ich zudem deren Auftritte am BYH!!!-Festival in Balingen, die allesamt geil waren und mit jedem Jahr noch besser wurden.

Obwohl Robb noch das einzig übrig gebliebene Original-Mitglied der 1978 (!) gegründeten Ur-Formation ist, vermag das aktuelle Line-up mit Frontmann Jacopo Meille voll zu überzeugen.

«Ritual» ist die bisher ausgreifteste Scheibe der 2000er-Jahre und überzeugt von vorne bis hinten. Der Gitarrensound ist hell und aggressiv zugleich, so wie man das früher bei Altmeister Gary Moore (R.I.P) schon geniessen konnte. Ein Hoch-Genuss ist auch der oberfett gemixte Sound, für den Gitarrist und Audio-Engineer Søren Andersen (Glenn Hughes, Mike Tramp) verantwortlich zeichnet.

Unter dem Strich stehen elf hochkarätige Songs auf Augenhöhe, die alles bieten, was den geneigten Fan glücklich macht. Zudem ist es vor allem Robb Weir uneingeschränkt zu gönnen, dass sich die Tygers Of Pan Tang so stark wie noch nie zeigen. Das zwölfte Studio-Album der NWOFBHM-Ikone ist ein klarer Anwärter auf die Top-10 dieses Jahres!

Rockslave
Punkte: 9.4 von 10

→ In diese CD reinhören und online bestellen bei CeDe.ch

Weitere CD Reviews gibt es auf www.metalfactory.ch
Clicken und hören!

CD REVIEW
by Metal Factory Logo
TYGERS OF PAN TANG
Ritual
Mighty Music
Lesen & Hören
Cover der aktuellen CD-Besprechung

LIVE SZENE
Clubs
 Hier steppt der Bär!   Hier steppt der Bär! Hier steppt der Bär!

Einzelne Events
Events die wir supporten

ROCKSTATION CLIPS
auf unserem Kanal bei clicken und gucken

v 1.5 © 2005-2019 by ROCKSTATION